Mein Weg


Durch das Schulsystem, Lehrer, Eltern und andere Erwachsene wurde ich in die Unfreiheit des Lebens gedrängt. Ich war von Menschen umgeben die im Verstand lebten und eher in der linken Gehirnhälfte ausgeprägt waren, also rational, angespannt und kontrollierend. 
Dazu gehört ein materielles Denken und viele Regeln, wie alles zu sein hat und so wuchs ich mit vielen Glaubenssätzen auf, von denen es mir später gelang mich Schritt für Schritt zu lösen. 
Ich lernte es meine Gefühle zu unterdrücken und mich anzupassen, ich wurde introvertiert. Meine innere Stimme wurde mit der Zeit schwächer und ich verlor den Zugang zu meiner Intuition.

Was ich nie verlor war der Zugang zu meiner Wunscherfüllung, das funktionierte irgendwie immer.  Ich wusste nicht warum es so war, aber es war so und daran zweifelte ich auch nie. Erst viele Jahre später fand ich die Erklärung durch die Ausbildung zum Mentaltrainer. Schon von Kind an war mein Talent die Realitätsgestaltung und das Gesetz der Anziehung.

Aber ich spürte wie mein Gefühl der Lebensfreude sich innerlich gegen diese Art zu leben wehrte, und wie mir mein ausgeprägtes Freiheitsgefühl und meine Sehnsüchte zu reisen, genommen wurden. Ich wollte Freude am Leben haben und andere  Menschen und Länder kennenlernen und ich wusste da gibt’s noch viel mehr… 

Der Weg zum erwachsen sein, begann mit vielen Glaubenssätzen und einer Strenge mit mir selbst. Viele Regeln, wie alles zu sein hat, die ich mir selbst auferlegte und einem sehr ausgeprägten materiellen Leben. Ich war sehr bedacht auf mein Äußeres, war oberflächlich und auf der Suche.

Mein materialistisches Denken änderte sich mit einem erlebnisreichen Jahr in Barcelona. Ich war damals dreißig, lernte Menschen kennen die ein lockeres Leben mit vielen Freiheiten, Humor und Freude lebten und begann das Leben wieder so richtig zu spüren. 
Meine innere Stimme sprach wieder zu mir und ich lernte ihr zu folgen. Seitdem werde ich von einer  Energie geführt, die ich vorher noch nicht kannte. Durch dieses Jahr in Spanien wurde mein Selbstvertrauen gestärkt. Von da an konnte ich mir vorstellen überall auf der Welt zu leben, wo es mir gefällt. 
Das macht ein ganz starkes Freiheitsgefühl, das ich nie mehr von mir gehen lasse! 

Die Leichtigkeit und Einfachheit in den Dingen lernte ich durch einen dreimonatigen Indien Aufenthalt. Ich hatte unvergessliche Begegnungen und tolle Gespräche in dieser Zeit, und ich begann mich intensiv mit mir selbst auseinanderzusetzen. Ich begann mich zu spüren und hatte Glücksgefühle wie noch nie zuvor! 

Durch die Ausbildung zum Mentaltrainer lernte ich vieles über die geistigen Gesetze, mentale Werkzeuge und  die Kraft der Gedanken. Meine Glücksgefühle wurden noch intensiver und oft liefen Tränen der Freude über meine Wangen. Ich fühlte wie sich meine Glücksgefühle noch weiter ausdehnen wollten. Durch die Ausbildung zum Mentaltrainer wurde mir bewusst, wie ich auf andere Menschen wirke. Ich bekam mehr Selbstbewusstsein und meine Liebe zu mir selbst wurde gestärkt.

In der Ausbildung zum Glückstrainer lernte ich dann wie ich damit umgehen kann um diese Glücksgefühle auch optimal genießen zu können und  es gelang mir diese sogar noch  zu steigern. In dieser Zeit erfuhr ich vieles über die Grundmotive des Menschen und dass jedes Problem darauf zurückzuführen ist.  Ich lernte, dass wir Gefühle meist durch unsere Gedanken selbst erzeugen und ich begann mich immer wieder selbst zu fragen „was denkst du gerade“? Positive Gedanken bringen Lebensenergie und ich bekam noch mehr Energie! 

Wenn ich spüre,  dass ich aus der Balance gerate hinterfrage ich mich, was waren meine letzten Gedanken, warum fühle ich mich jetzt nicht gut. Das ist eine Technik die bei mir ganz gut funktioniert, da ich mich fast immer an meine letzten Gedanken erinnere.

Wenn das noch nicht hilft, dann wende ich eines der mentales Werkzeuge an um mich wieder in Balance zu bringen. Das kann Musik hören sein oder mein Lieblingssport, schwimmen. Oder mich auf andere Weise wieder in die richtige Schwingung zu bringen…

In den letzten Jahren hab ich begonnen zu trommeln und frei zu tönen in der Gruppe. Das sind auch gute Möglichkeiten wieder in Balance zu kommen! Der Körper kommt in eine einheitliche Schwingung und wird von Blockaden gelöst so wie dies bei der Klangmassage mit tibetischen Klangschalen geschieht. 

Wenn ich Dinge mache die ich liebe, gehe ich richtig darin auf, meine Energie ist manchmal gar nicht zu stoppen ich bin dann so richtig im Flow des Lebens. Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich. Ich freue mich morgens wenn ich aufwache über mein Leben und bin dankbar dafür, sein zu dürfen!

Seit 24.August 2013 lebe ich auf Gran Canaria...wenn Dich meine Geschichte interessiert dann schau unter www.GranCanaria.blogspot.com oder